Täglich bieten wir KOSTENLOSE lizenzierte Software an, die ihr sonst bezahlen müsstet!

TweakRAM 7.1 Giveaway
$19.95
ABGELAUFEN

Giveaway of the day — TweakRAM 7.1

TweakRam ist ein Speicheroptimierungstool, das euren PC auf Trab hält.
$19.95 ABGELAUFEN
Benutzer Rating: 231 (23%) 785 (77%) 29 Kommentare

TweakRAM 7.1 war am 16. Oktober 2011! als Giveaway verfügbar!

Giveaway of the Day heute
$44.95
heute kostenlos
Konvertiert DRM-geschützte M4V-Videos ins MP4-Format.

TweakRam ist ein Speicheroptimierungstool, das euren PC auf Trab hält. Es verbessert deutlich die Arbeitsleistung eures Systems indem es mehr Speicher für Anwendungen und das Betriebssystem freimacht.

TweakRam defragmentiert den Speicher eures PCs, verbessert die Effizienz von CPU und Motherboard Cache, kompensiert Speicherlecks, die von inkorrekt laufenden Anwendungen verursacht werden, schaltet unbenutzte Libraries vorübergehend ab etc. Mit all diesen Optimierungstricks werden eure Lieblingsprogramme und Spiele auch auf älteren Rechnern schnell und problemlos laufen.

Euer PC kann mithilfe vom RAM Optimierer überdurchscnittliche Leistung anbringen. Ihr braucht keinen teueren Extra-Speicher - TweakRAM defragmentiert Systemspeicher und ermöglicht damit kürzere Verbindungszeiten. Das Programm ändert nichts an eurem System und macht es sogar stabiler.

System-anforderungen:

Windows 7/ Vista/ XP (x32/ x64)

Herausgeber:

Elcor Software

Homepage:

http://www.elcor.net/tram.php

Dateigröße:

3.01 MB

Preis:

$19.95

GIVEAWAY download basket

Developed by Informer Technologies, Inc.
View, manage, encrypt, pack, and unpack archive files.
Heal up your system and speed up your PC with the help of 25.
Developed by IObit

Kommentare zum TweakRAM 7.1

Thank you for voting!
Please add a comment explaining the reason behind your vote.
#29

Super Programm, ich hab jetzt 2 RAM Riegel mehr im meinem PC. Jawohl 2 (!) RAM Riegel mehr und das nur durch die Software. Ich bin der geilste!

Antworten   |   PC_Otto  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#28

@Uli (27)

Dann solltest du dir Programme,die du benutzt vielleicht mal Genauer anschauen.
Das zeigt ganz klar,wie gut du dich mit deinen Programm auskennst.

http://www.tuneup.de/products/tuneup-utilities/features/tuneup-program-deactivator/

http://www.tuneup.de/products/tuneup-utilities/features/turbo-modus/

Eine ganz Normale Speicher Optimier Funktion !

Aber gut zu Wissen,das du Ahnung hast.

Und eine Strafe für dich kannst du dir jetzt gerne Selber ausdenken.

Antworten   |   DonniDarko  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#27

Tagchen. ZU 18 ,benutze seit längerem Tune up, doch wo bitte ist denn der " RAM OPTI" ??? ANSONSTEN zu dem heutigen TAG , Unwissenheit schützt nicht vor Strafe.!

Antworten   |   Uli  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#26

Also die Geschwindigkeit hängt auch von anderen Dingen ab.
Das Programm ist nur eine Zeitliche Lösung die Vorrübergehen ist und dannach ist der Ram genauso.
Selbst wenn es Wirkung erzielen kann, sind es nur einige Millisekunden die der Mensch eh kaum wahr nimmt.
Also, egal ob man sowas mit TuneUp oder sonste was macht, am Ende sollte man selber überlegen ob man nicht einige Programme deinstalliert die unnötig sind.
Damit kan man auch das System beschleunigen und sich das Geld Sparen.

Antworten   |   delta2011  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#25

Der Bericht auf Youtube ist ja irgendwie ganz interessant und im Prinzip für den angegeben Fall gültig, widerspricht sich aber leider selbst:
Zuerst wird behauptet, dass ein aufgerufenes Programm keinen Einfluss darauf nehmen kann, ob der Arbeitsspeicher von Windows nach dem Beenden des Programmes wieder freigegeben wird. Andererseits wird dann bei Minute 8 behauptet, dass, nachdem sich das Speicheroptimierungsprogramm selbst beendet hat, der gesamte vorher vom Speicheroptimierungsprogramm belegte Speicherplatz wieder frei wäre. Schlecht formuliert.

Das Beispiel mit den Programmen die immer wieder neu benötigt werden und dann bei erneutem Bedarf entsprechend aus der Auslagerungsdatei erst recht wieder langsam geladen werden, hinkt auch, weil bei Windows standarmässig viele kleine Programme automatisch gestartet werden und dann einfach nur im Leerlauf mitlaufen und auf ihren großen Auftritt warten, der unter Umständen nie kommt, weil sie schlicht nie benötigt werden. Diese Programme bleiben ausgelagert bis sie vielleicht doch einmal benötigt werden.

Speicheroptimierer scheinen es durchaus zu schaffen, dass der von größeren Programmen benötigte freie Speicherplatz in einem Stück vorliegt, dadurch sollte sich die Speicherverwaltung erheblich leichter tun als wenn der Speicher durch zwischendurch beendete bzw. sich verändernde Programmteile in viele kleine Lücken aufteilt, wenn es stimmt, was der Beitrag behauptet, ist der Speicher mit 4kB-Segmenten ähnlich aufgebaut wie moderne Festplatten und defragmentiert sich mglw. nicht von selbst. Dadurch, dass eine Anwendung in einem Stück ins Ram geladen wird könnte sich die für sie nötige Speicherverwaltung vereinfachen und dh. das System weniger belasten bzw. zu schnelleren Reaktionszeiten führen.

Wie schon in einigen Beiträgen erwähnt wurde, sollte man als verantwortungsbewusster User ohnehin alle unbenötigten Programme deaktivieren bevor man speicher- und rechenintensive Programme startet. Das reduziert den Stromverbrauch drastisch (weniger Festplattenzugriffe, kürzere Rechenzeiten) und entlastet damit auch die Umwelt und der Atomausstieg wird einfacher, kein Spass! Viele Jäger sind ja bekanntlich des Hasen Tod, soll heissen, viele gleichzeitig laufende Programme, allen voran Virenscanner, bremsen den Computer unnötig aus!!!

Und zu dem Chip-Beitrag: man soll den Leuten nicht alles glauben, auch wenn sie für Chip schreiben. Die Windows Speicherverwaltung ist immer aktiv, auch wenn solche Programme wie heute laufen. Diese sind nur als Ergänzung zu sehen.

Antworten   |   Ansony  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#24

@17 (tolle leistung)
Siehe #23 (nobody) und klick den dort angegebenen Link einfach mal an. Dann kannst Du sehen, was richtige Fachleute über diese "Optimierungs-Tools" zu berichten haben. Sempervideo zeigt Fakten und faselt nicht von "Trolls" und "tollen Leistungen".
Oft ist es besser, seine eigene Unwissenheit nicht der Öffentlichkeit zu zeigen. Dann bleibt einem auch diese grenzdebile (Troll-)Blamage erspart...

Antworten   |   Señor Rita  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#23

Zum Thema hier zur Abwechslung mal seriöse Informationen: http://www.youtube.com/watch?v=y_uhaIVVhK0&feature=channel_video_title

Antworten   |   Nobody  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#22

Junge Junge, hier ist ja heute was los.
Ich habe ein klitzekleines Netbook mit Windows 7+ 1gb Ram (Windows Starter).
Davon zweige ich täglich 200mb RAM ab für eine Ram-Disk, das beschleunigt Downloads ganz erheblich, weil wieselflink.
Die richtigen Bremser sind so Tools wie Prozess Lasso, die bei meinem Mini-Pc alles noch schlimmer machen, obwohl anfürsich gut.
Fazit: Unnötige Programme einfach manuell ausschalten und schon läuft alles rund, sogar bei einem kleinen Netbook.
Nur so eine Meinung...wünsche ´ne gute Nacht...

-pt

Antworten   |   Portable Tester  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#21

Wer glaubt, Windows würde bei der Speicherverwaltung automatisch alles perfekt machen: Machen - ja ,optiomal - aber wohl eher nicht. Das heutige Programm ist allerdings eher als Notnagel denn als praktikable Standardlösung zu sehen und kann auf einem schlecht eingestellten System auch keine Wunder vollbringen. Allerdings kann, wer weiss, was er tut, u.a. mit einem solchen Tool eventuell noch das letzte Quentchen Leistung aus seinem angegrauten System herausquetschen. In diesem Zusammenhang recht gut ist auch der Ansatz des kostenlosen Gamebooster von Iobit (http://www.iobit.com/gamebooster.html), welcher unbenötigte Programme und Windows-Dienste vorübergehend abschaltet und so dem Programm im Vordergrund mehr Ressourcen freimacht. Viele Dienste von Windows sind tief im System vergraben oder gar fest mit diesem verbunden und lassen sich nicht einfach oder gar nicht abschalten, laufen aber permanent mit, fressen Speicher und Prozessorzeit. Wie sich das auf die Systemleistung auswirkt? Es ist ein offenes Geheimnis, dass Windows in den letzten Jahren nicht schneller geworden, sondern bedingt durch den größeren Funktionsumfang nicht nur speicherhungriger sondern auch schwerfälliger geworden ist. Das man davon nichts bemerkt, oder sogar eine Geschwindigkeitssteigerungen wahrnimmt, liegt nicht nur an relativ billigen Tricks (siehe Reaktionszeiten der Benutzeroberfläche bei W7) sondern auch an der besseren Ausnutzung moderner, in der Regel auch schnellerer Hardware.
Der ausgewachsene Urvater von W7, NT 4, begnügte sich noch mit mageren 64MB Ram und konnte damit schon die meisten damals verfügbaren Programme problemlos und schnell ausführen. W7 braucht heute schon für sich alleine mehrere hundert MB, bietet dafür aber natürlich auch deutlich mehr Komfort als damals. Ob dieser in irgendeinem Verhältnis zum exorbitant höheren Speicherbedarf liegt, darf allerdings bezweifelt werden.

Antworten   |   Ansony  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#20

Hallo zusammen

Hier ein Beitrag aus Chip.de:
TweakRAM will den Arbeitsspeicher im laufenden Betrieb optimieren.

Fotostrecke: Die miesesten Tools der Welt
Der Speicher-Optimierer TweakRAM zeigt nicht nur die Auslastung des RAM, sondern auch die der CPU an. Das über einen Schieberegler zu bedienende Tool räumt den Arbeitsspeicher frei, um Engpässe im laufenden Betrieb zu überwinden.

Es überprüft die Vollständigkeit der Arbeitsspeicher-Freigabe beim Beenden von Programmen und mistet nicht benötigte Programm-Bibliotheken aus.

Fazit: Hört sich ja alles toll an. In Wirklichkeit bietet Windows selbst ein eigenes Speicher-Management, mit dem Sie weit besser bedient sind. Und Geld ausgeben sollten Sie für solche Tools erst recht nicht! Wenn schon Tuning dann richtig: Wir empfehlen die TuneUp Utilities.

Fotostrecke: Die miesesten Tools der Welt

Antworten   |   grinch  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#19

mein RAM hat kein Leck ! da läft nix aus !

Antworten   |   Gollywog  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#18

Immer wieder toll,wie sich die leute hier beschweren und behaupten das programme nichts taugen.
Dann aber auch immer wieder auf andere Tools verweisen.

Euer Geliebtes TuneUp beinhaltet auch einen Registry Cleaner und ein Ram Optimierer.

Wenn die hier angebotenen programme doch so kacke sind, und andere ja viel besser.
Warum benutzt ihr dann Tools,die genau die gleichen Funktionen haben,und das nichtmal (wie hier Angeboten) Kostenlos.

Und an die Ganz schlauen,die der meinung sind,das die Windows funktionen so super sind.
Behaupte ich einfach mal,das auch ihr mehr oder weniger Drittanbieter Tools Installiert habt,
da die Windows eigenen Funktionen einfach nur Schlecht sind.
Siehe die Brennfunktion ! Genauso verhält es sich auch bei Defrag / Taskmanager / Ram Optimierer.

Antworten   |   DonniDarko  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#17

Erst ausprobieren dann meckern und nicht wie der Troll seine Scheinargumente gleich 10 mal unter verschiedenen Namen posten.
War heute wieder besonders fleißig aber GOTD und die Tester sollten sich nicht davon beeindrucken lassen. Wer glaubtdie Programmierer von Windows sind perfekt, ist sowieso realitätsfern.

Antworten   |   tolle leistung  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#16

Lasst Euch von dem Hersteller dieses Tools nichts einreden, solche Programme zur angeblichen Optimierung des Arbeitsspeichers haben zu Zeiten von Windoes 96 und ME etwas gebracht, ab XP kann man getrost auf solche Blindgänger-Tools verzichten da die Tools einfach mehr oder weniger den gesamten Arbeitsspeicher in die Auslagerungsdatei drückt um wieder mehr Speicher für andere Programme übrig zu haben. Dumm nur dass das OS sehr schnell wieder diese Daten von der Auslagerungsdatei zurück in den Speicher liest wenn diese gebraucht werden. Mein Tipp: Lasst die Finger von solchen angeblichen Optimierungstools. Daumen runter aber Danke GOTD für den Versuch ;)

Antworten   |   Softtest  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#15

Tolles Proggy, aber ich habe schon den Premium Booster von letzen Monat.

Antworten   |   RAM Tweaker  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#14

Dieses tool wäre vor vielen Jahren ein heißer Tipp gewesen. Heute jedoch ist es noch überflüssiger, als ein Bildschirmschoner. Was kommt als nächstes? Pimp my 3-fach Steckdosenleiste? Ein Werbepräsent, wie ein Kugelschreiber zum Weltspartag. Na dann viel Spaß damit und schönen Tag auch. Vielen Dank!

Antworten   |   photographer_007  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#13

Überflüssig. Siehe Zitat von chip.de: "Hört sich ja alles toll an. In Wirklichkeit bietet Windows selbst ein eigenes Speicher-Management, mit dem Sie weit besser bedient sind."

Antworten   |   pn  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#12

Hi,

es gibt doch immernoch unverbesserliche programmierer die meinen es besser machen zu können als windows selbst. nun ja, man braucht ja nur einen markt um ein solches unnützes programm zu verkaufen. Ich installiere solche programme seit windows XP aus Prinziep nicht mehr, vollkommener nonsens!
aber was solls, dem einen oder anderen hilft es ja vieleicht.
btw sind 19,95 $ für ein solches programm absolut übertrieben


mfg

Jürgen

p.S.: Ob dieser Kommentar wohl länger als 2 Stunden stehn bleibt ? ;)

Antworten   |   Juergen  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#11

Die beste Speicheroptimierung besteht darin, dieses Programm niemals laufen zu lassen !

Antworten   |   Señor Rita  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#10

CHIP schreibt auf seiner Download-Seite:
Fazit: Hört sich ja alles toll an. In Wirklichkeit bietet Windows selbst ein eigenes Speicher-Management, mit dem Sie weit besser bedient sind. Und Geld ausgeben sollten Sie für solche Tools erst recht nicht! Wenn schon Tuning dann richtig.

Antworten   |   oompoop  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#9

Solche Tools sind unnötig Windows verwaltet den Speicher automatisch!!
Diese Tools brauchen nur unnötigen Arbeitsspeicher, sodas Windows sogar noch langsamer wird

Antworten   |   Nero Magnus  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#8

Super, kann ich gut gebrauchen. Nachdem ich den Registy Clener habe wird mein PC endlich wieder schnell wie am ersten Tag und sogar DX 11 Anwendungen sollen nun laufen können. Vielen Dank das ich mir teure Neuanschaffungen sparen kann.

Antworten   |   Lenchen  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#7

Also ich habe 6 GB RAM, was soll ich mit dem tool? Schönen Sonntag noch und gute Besserung.Vielen Dank!

Antworten   |   typisch  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#6

Ich kann nicht glauben, dass es immer noch solche sinnlosen Tools gibt. Statt solche zweifelhaften Optimierungstools zu verwenden, sollte man einfach nicht jeden Mist installieren und erst recht nicht jeden Scheiß der davon mitgebracht wird mitnehmen - Stichworte: Indexierung, Zusatzleisten, Preloading, Hintergrund Tools ...
Schaut bspw. einfach mal in den Systemtray (das Ding neben der Uhr in der Taskleiste) und fragt euch, wieviele der Dinge die dort rumwuseln ihr schon von dort gestartet habt bzw. ihr braucht...

Fazit: selbst wenn es zuverlässig und fehlerfrei (z.B. keine Betriebssystembibliotheken abschalten und nicht nur stumpf alles in den Auslagerungsspeicher auf der HDD schaufeln etc.) tut was es soll, ist es ein Programm was keiner benötigt.
Oder schmeißt ihr die Rückbank aus dem Auto wegen des Gewichts statt mal den vollen Kofferraum zu entrümpeln?

Antworten   |   Bachus  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#5

*Freu* *Freu*

Daumen mal HOCH!!

Antworten   |   Lucas  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#4

Dieses Programm funktioniert super und ist sogar in Deutsch, nur ist es leider absolut nutzlos und sinnfrei, da Windows seit XP die Speicheroptimierung selbst ausführt (und das gut !).
Aber, probiert es ruhig selber, ihr werdet dann schon sehen.... :)

Antworten   |   Eeeuser  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#3

schon wieder ein "Wunderprogramm" auf dieser Seite.
Toll, was alles versprochen wird !
Damit kann man sogar Ausgaben für RAM einsparen - einfach super !
Ob man damit auch Windows 7 auf einem Pentium 3 mit 128MB RAM laufen lassen kann ?

Seltsam ist allerdings:
Windows 7/64 läuft aber mit 8GB richtigem RAM ohne dieses Programm besser und schneller als Windows 7/64 mit 1GB RAM + diesem tollen Programm.
Woran das nur wieder liegen kann ???
Vielleicht am Luftdruck oder an der Sonnenscheindauer ?

Antworten   |   ich  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#2

„Speicheroptimierungstool, das euren PC auf Trab hält.” – Nein danke, meiner ist schon ganz außer Puste ;-)

Antworten   |   hoger  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#1

Gutes tool, macht was es soll.Und in Deutsch.

Antworten   |   puckl  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
Kommentar hinzufügen
Top-Kommentare auf Englisch
#5

I'll comment on publisher's claims:
TweakRAM is a handy memory optimizer tool that will keep your computer running faster and efficiently.

Any RAM "cleaner" or "defragmenter" will slow your computer rather than make it perform better. They interfere with Windows' memory management, even more so if you're using ReadyBoost.

It increases your system performance by making more memory available for your applications and the operating system.

These create a process that uses a large chunk of memory, forcing everything else to page to disk (swapfile). Sure you have more "empty" RAM (but not any more available RAM as this RAM was always available via paging anyway) but that is like filling a cup full of water, then emptying it to keep it "free" between sips only now when you want to drink, you have to go to the faucet, drink, dump the excess, repeat. That isn't "more efficient". neko is correct: unused memory is wasted memory, just like an empty cup when you're thirsty.

TweakRAM defragments your computer's memory, increasing the efficiency of your CPU and Motherboard caches,

This will reduce the efficiency of your CPU cache since it will fill it with garbage, displacing the cached data. Motherboards don't have memory caches--well, not since the 486 anyway.

recovers memory leaks from poorly behaved applications,

The only way to do that is a restart; otherwise, the memory leak is paged with everything else.

flushes unused libraries temporarily out to disk and so on.

Windows already does this on its own, intelligently, not throwing the baby out with the bath water.

By all this optimization tricks your favorite applications and games will run faster and efficiently even on old computers.

No, they won't. An app/game isn't getting any more memory than without this software.

Using this RAM optimizer utility your computer will achieve superior performance. There is no need to buy additional expensive memory for your computer.

Hype.

TweakRAM will defragment system memory for faster access time.

Access time is purely a function of hardware specs.

TweakRAM doesn't modify your system in any way and your system will be even more stable with TweakRAM installed.

I'm thinking unnecessary paging, memory-wiping, cache-clearing will be detrimental to stability and performance.

If you want to squeeze more performance out of any computer, new or old, then tune it by only installing/running what you use, cut bloatware, and keep your disk defragmented; buy additional RAM if necessary and/or get an old flash drive and use Windows built-in ReadyBoost, which learns the user's patterns and caches/swaps preemptively. Finally, if your old hardware isn't cutting it anymore, no software canna change the laws of physics!

Rolo  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (+103)
#4

All RAM cleaners that free-up RAM which was consumed and being held onto by various programs and processes that are memory greedy and weren't designed efficiently enough to flush and free-up memory that isn't a priority nor being actively used in real-time are NOT useless. I know that as a fact both first hand as a computer technician as well as from doing a little basic research. I've used CleanMem by PCWinTech for a while.

I can setup a memory heavy process (multimedia editing or several web browser tabs open to resource heavy web pages full of Flash or a number of large images etc...) and do an A/B comparison in identical situations and the outcome is VERY obvious. Though I've got CleanMem setup in a slightly non-standard way in that I flush or clean RAM on demand vs the standard set it and forget it method.

Gee.K  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (+60)
#3

I tried these programs before when I bought my XP a 7 years ago. I tried them and none of them worked or if it did took a long time. One stick of 256 MG of RAM was $80 and I had 512 MG total. When the prices came down I installed 4 GB of RAM and did not need these programs again because if most of the problems I had was due to the speed of the RAM and not the size of it.
Thank You GOTD team.

umaxy  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (+50)
#2

the home page says:
"TweakRAM will defragment system memory for faster access time."

Are you serious ????

steve  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (+37)
#1

The basic idea of "RAM optimization" is that some processes which are, by some algorythm, judged unimportant, are forced into the virtual memory. Windows memory manager does exactly the same, with the difference that the latter only does it when it's necessary.

Moreover, nowadays RAM is quite inexpensive. For $20 you can buy 2GB of RAM, which is probably a much better investment into PC performance.

As for the other features of this utility, Windows Task Manager comes to mind. I really fail to see what use this software can be of.
Thumbs down.

Jet  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (+24)

iPhone Angebote »

7 Minute Workout: Lose Weight Giveaway
A quick, simple and effective way to get in shape and stay in shape.
$2.99 ➞ kostenlos
Stop the Fuzz Giveaway
Put your reflexes to the test in this fast paced arcade adventure!
$0.99 ➞ kostenlos
CALC Swift Giveaway
CALC bei der Hälfte der Premium-Preis für diejenigen, die nicht die Konverter benötigen.
$1.99 ➞ kostenlos
The Mystery of the Crimson Manor Giveaway
Discover and solve the surprising secret behind the mysterious crimson manor.
$0.99 ➞ kostenlos
Emoji Camera - taking colorful photos with emojis Giveaway
Emoji camera makes it easy and fun to turn your favorite moments into cool-looking memories.
$0.99 ➞ kostenlos

Android Angebote »

Correlate - Symptoms Diary And Habits Tracker Pro Giveaway
An essential tool for anyone who wants to understand symptoms causes.
$2.99 ➞ kostenlos
Lecture Notes - Classroom Notes Made Simple Giveaway
Lecture Notes is a classroom recorder app specifically designed for students!
$6.49 ➞ kostenlos
Neon icon pack ligth Blue theme  top to 2019 Giveaway
Color Blue neon for some icons.
$0.99 ➞ kostenlos
Anoobul Icon (Beta) Giveaway
Two Tone Gradient style for your daily based minimal homescreen.
$0.99 ➞ kostenlos
WallApp -  Wallpaper Manager Giveaway
The new and cool application where to download all the wallpapers you want is here.
$0.99 ➞ kostenlos