Täglich bieten wir KOSTENLOSE lizenzierte Software an, die ihr sonst bezahlen müsstet!

KRyLack Archive Password Recovery Giveaway
29.95 EUR
ABGELAUFEN

Giveaway of the day — KRyLack Archive Password Recovery

KRyLack Password Recovery hilft euch beim Wiederherstellen verlorenener oder vergessener Passwörter zu ZIP, RAR (2.0 und 3.0) sowie ACE-Archiven.
29.95 EUR ABGELAUFEN
Benutzer Rating: 251 (35%) 465 (65%) 20 Kommentare

KRyLack Archive Password Recovery war am 4. September 2011! als Giveaway verfügbar!

Giveaway of the Day heute
$59.95
heute kostenlos
Verwaltet und übertragt eure iOS-Dateien!

KRyLack Password Recovery hilft euch beim Wiederherstellen verlorenener oder vergessener Passwörter zu ZIP, RAR (2.0 und 3.0) sowie ACE-Archiven.

Features:

  • Bequemes Benutzerinterface;
  • Support von RAR-Archiven mit verschlüsselten Dateinamen;
  • Alle RAR Archive (inklusive v3.0 sowie Multivolumen-Archive) werden unterstützt;
  • ZIP Archive werden unterstützt;
  • Und vieles mehr...

System-anforderungen:

Windows 95/ 98/ ME/ NT 4.0/ 2000/ 2003/ XP/ Vista or higher

Herausgeber:

KRyLack Software

Homepage:

http://www.krylack.com/archive-password-recovery/

Dateigröße:

3.46 MB

Preis:

29.95 EUR

GIVEAWAY download basket

Developed by Informer Technologies, Inc.
Developed by IObit
Developed by Garmin Ltd or its subsidiaries
Developed by ArcSoft

Kommentare zum KRyLack Archive Password Recovery

Thank you for voting!
Please add a comment explaining the reason behind your vote.
#20

An sich schon cool das Proggi ( habs nicht getestest )
aber das kann nur PW "cracken" die ne Länge von 3 Zeichen haben ,,,
FAIL ey ... Hier habt ihr mal ein Screenshot von dem Programm
mit diesem Hinweis darauf:

http://www.bild.me/bild.php?file=5225207gov.JPG

Antworten   |   Giveaway Phreak  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#19

Ich finde es auch sehr schade und hinterhältig gegenüber anderen Usern, daß einer der sich nicht für Windows-Ptogramme interessiert. weil er nur Linux benutzt, alles was mit dieser GOTD-Seite zusammenhängt schlecht macht. Aber das schlimmste sind die Falschmeldungen zu angeblichen Spachdateien, Fehlern und Viren mit denen wohl die User vom Testen abgehalten werden sollen. Deshalb wird es höchste Zeit, daß alle Beiträge von den Usern beurteilt und eingestuft werden können. wie es auf der US-Seite möglich ist. Dafür wären alle bis auf einen GOTD sehr dankbar!!!

Antworten   |   schade  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#18

Ich finde es auch sehr schade, dass diese Seite so nieder gemacht wird. Natürlich ist bei den Giveways nicht alles Gold was glänzt und ich finde es auch gut, wenn User welche die Software bereits getestet haben auf die Kinderkrankheiten oder Vorzüge der Software hinweisen. Nur sollte dies in einem anständigen Rahmen geschehen. Rein theoretisch könnte es diese Webpage und deren Dienst nämlich überhaupt nicht geben und ich bin dankbar, wenn ich hier ab und an ein gutes Progi finde. Wer aus Gier sich alles auf den Rechner zieht, selbst schuld, wer meint hamstern zu müssen, der hat halt auch den Schaden davon, viele Tools die eben nicht passen... Viele vergessen, dass es keine Selbstverständlichkeit ist, etwas kostenlos zu kriegen. Im letzen halben Jahr habe ich durch GAOTD 4 tolle Progis erhalten und bin einfach froh diese zu haben, herzlichen Dank an GAOTD dafür.
Viele hier vergessen aber auch, dass hier niemand vergewaltigt wird Tools auf seinen Rechner zu laden, die seinem Rechner vielleicht schaden könnten. Man kann das machen oder eben auch sein lassen...

Antworten   |   Sina  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#17

Wird immer lächerlicher hier bei den Kommentaren.
Die Meckertanten und Dummlabberer haben irgend wie zu viel Zeit und durch das nicht Ignorieren eine tolle neue Plattform gefunden :D
GAOTD wird sich freuen. Denn das bedeutet jeden Tag mehrere Seitenaufrufe ;)
Ich bin für Meinungsfreiheit solange andere Benutzer nicht schlecht gemacht werden und GAOTD nicht in den Dreck gezogen wird !
Bin mal gespannt wie sich das in den nächsten Monaten hier weiter entwickelt. Vielleicht bekommen wir dann nur noch die Möglichkeit einen Fragebogen an zu Kreuzen wie wir das Programm finden :D
ups....schon wieder einen Klick mehr ...

Antworten   |   mikimike  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#16

@Ebola
>Dann wäre dein Posting aufgrund haltloser Verdächtigungen weggefiltert worden.<
Nein, wäre es nicht. Es geht um Beleidigungen von usern. Und mein posting ist keine haltlose Verdächtigung, sondern eine Tatsache. Du musst dir nur die postings der letzten Monate dieses Trolls durchlesen, dann weißt du Bescheid.

Antworten   |   Jochen  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#15

Guten Nachmittag Editor (Eintrag Nr. 1, sofern über offiziell von GAOTD): Sehr gut, dass zynische T...-Scherzerei endlich ein Ende hat. Wurde wirklich höchste Zeit, denn so was nervt, wenn man sich seriös für eine Software interessiert.

Ausfiltern sollte mann aber auch Betriffe wie "Tr oll", "Idio ten" und andere despektierliche Wort-Äusserungen. Mich erstaunt, dass derartige Kommentar überhaupt publiziert werden (Beispiel frederik, Nr. 10). Und Nr. 11 Jochen hat auch nicht begriffen, dass es sich nicht nur um den User T.... geht, sondern um die anderen, die sich da lächerlich machen.

Gruss

Antworten   |   photographer_007  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#14

Auch wenn ich das Proggi selber jetzt nicht gebrauche. DANKE !!

Antworten   |   Visitor  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#13

@Jochen

> Alle postings mit offenen und versteckten Beleidigungen einfach raus filtern.

Dann wäre dein Posting aufgrund haltloser Verdächtigungen weggefiltert worden.
Nehmen wir aber mal das Posting des "frederik":

> leider gibts aber bessere tools benütze lieber die meinige

Welche das ist, verrät der der Kommasetzung und Groß-/Kleinschreibung unfähige "frederik" nicht. IMHO Troll. Aber immer noch besser als dein Posting, das außer Anti-Troll-Theorien gleich gar nichts zum Thema 'Archiv-Cracking' beizutragen hat.

Antworten   |   Ebola  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#12

Leider in dieser Form völlig unbrauchbar. Gott seid Dank. Sonst wären ja alle Sicherheitsmechanismen die auf Passworten aufbauen für den Hugo. Wer also genug Lebenszeit mitbringt, kann schon einmal die Stromrechnung für die nächsten Jahrzehnte fix voranschlagen. Mit dem vorzeitigen abschalten von Atommeilern wird es dann aber wohl nix.

Für derartige Aufgaben verwenden Profis Cluster von Rechnern die das Problem dann paralllel bearbeiten. Dann dauert der Vorgang, je nach Länge des Passworts, nur noch Wochen bis Monate statt Jahrhunderte.

Antworten   |   Hammbagg  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#11

Diese Maßnahmen nützen nicht viel, da der Troll sich mehrmals unter anderen Nicks meldet: ich, relativ, ach was, so isses, Opa, deine Oma,
anti.., man erkennt ihn aber auch am copy und paste-Geschriebsel und den ständigen Beleidigungen. Außerdem findet er immer alle hier angebotenen tools als brauchbar und gut, nur damit sein posting freigeschaltet wird. Alle postings mit offenen und versteckten Beleidigungen einfach raus filtern. Da wäre man schon ein ganzes Stück weiter. Der GAOTD-Mod. sollte mal darüber nachdenken.Danke.

Antworten   |   Jochen  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#10

#1,3,4 man seid ihr idioten euch söllte man ausfiltern drei kommentare zur software total sinnlos geht auf eure hp und verbreitet dort den mist
zur software: die ist ganz ok und macht was sie soll leider gibts aber bessere tools benütze lieber die meinige
danke gotd und tschüss bis morgen

Antworten   |   frederik  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#9

Ich stelle mir vor, dass GAOTD eines Tages wegen der Leute, die ständig meckern, dass der Giveaway des Tages nichts nützt und absolut überflüssig ist, in Deutschland nicht mehr zur Verfügung stehen wird und alle deutschen IP-Adressen automatisch blockiert werden. Dann sind diese Meckerer die ersten Leute, die darüber traurig sein werden.
GAOTD ist ein sehr guter Service, gute Giveaways sind auch nicht selten. Es wäre selbstverständlich schade, wenn die legale Testmöglichkeit der Vollversion-Software verschwindet, obwohl man mit der Software mehr als nur testen kann.
Das heutige Programm ist gut strukturiert und einfach verständlich. Natürlich wäre die Multiprozessor-Unterstützung viel besser, aber das würde ja bei den Verschlüsselungsalgorithmen nicht so extrem viel bringen. Naja, die Geschwindigkeit wurde sich um einige Male vervielfachen, aber seien wir mal realistisch, schon das Knacken der RAR 3.0-Passwörter ist eine mühsame Aufgabe allein wegen dem Algorithmus. Außerdem wird der Multicore-Support ja eines Tages kommen und die Version wird ja hier auch angeboten.

Antworten   |   belgther  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#8

Ergänzung meines vorherigen Posts

Sorry, Rechenfehler:

Elcom Soft Advanced Archive Password Recovery würde für das Passwort "9999" bei gleichem Versuchsaufbau ca. 11 Min. brauchen. Und da ich schon beim Rechnen bin: KRyLack Archive Password Recovery würde auf gleicher Hardware mit gleichen Vorgaben 6 Stunden Rechenzeit benötigen.

Multipliziert man die Zeit mit der Zahl aller Buchstaben x der Zahl aller Buchstaben des als Versalien x der Zahl der Sonderzeichen und teilt das Ergebnis durch 2, hat man die durchschnittliche Rechenzeit zum Errechnen eines lediglich 4-stelligen Passworts.

Sonntagsaufgabe: Errechne, wieviel Tage, Monate oder Jahre das Entschlüsseln eines nur 4-stelligen Passworts mit KRyLack Archive Password Recovery dauert! ;-)

Antworten   |   Ebola  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#7

Ich habe das Programm gegen Elcom Soft Advanced Archive Password Recovery (Uraltversion) antreten lassen und auf einem alten Pentium 4 (2,8 GHz) unter XP und einem Laptop mit Core i7 U620 und Windows 7 64 Bit getestet.

Testobjekt war eine RAR-Datei mit dem Passwort 1234. Beide Programme bekamen die Vorgaben: Suche Passwort von 0000 bis 9999.

Elcom Soft Advanced Archive Password Recovery fand das PW nach 1 Minute und 18 Sekunden, KRyLack Archive Password Recovery brauchte auf beiden Rechnern 44 bzw. 45 Minuten. Die Prozessorauslastung des Core i7 lag bei durchschnittlich 25 % trotz Priority-Einstllung "Hoch" im CRyLack-Cracker.

In der Praxis ist KRyLack Archive Password Recovery also nicht zu gebrauchen, wenn die Länge des Passworts nicht bekannt und und besser als 3 oder 4 Zeichen ist und der Aufbau (Ziffern, Buchstaben, Groß-/Kleinschreibung, Sonderzeichen) ebenfalls unbekannt ist. Der Fairness halber muss man jedoch sagen, dass sich auch Elcom Soft Advanced Archive Password Recovery in diesem Fall den Wolf rechnen würde. Tatsächlich habe ich es jedoch regelmäßig mit Multi-RAR-Archiven mit 4-stelligem Passwort, das aus Nummern besteht, zu tun, deshalb mein Versuchsaufbau. Das Passwort 9999 würde Elcom Soft Advanced Archive Password Recovery in ca. 20 Min. herausfinden. Rechnet selbst aus, wie lange KRyLack Archive Password Recovery brauchen würde. Bei unbekannten PWs geht das KRyLack-Dingens also gar nicht.

Ach ja, liebe gesetzestreue deutsche Blockwarte:
Beide Programme sind bei Euch illegal. Ihr müsst das nicht jedes Mal posten!

Antworten   |   Ebola  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#6

Wird ein RAR-Archiv mit einem sicheren Passwort erstellt, ist ein solches Programm völlig nutzlos.
Um ein 13-stelliges Passwort (bestehend aus Ziffern, Groß- und Kleinschreibung) zu knacken bräuchte es mit einer Brute-Force-Attacke 3.025.880 Jahre.
Das Programm rät fairerweise in seiner Hilfe zur Geduld.
Bei dummen Passwörtern braucht es nur Brain.exe und ein bisschen probieren. Zum Beispiel läge man bei Thomas Anders mit "NORA" goldrichtig - zumindest damals.


http://www.1pw.de/brute-force.html

Antworten   |   Lex  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#5

Danke!! Tolles Giveaway heute :D

Antworten   |   Mark  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#4

@Editor

Guten Morgen,
ein Vorschlag von mir.Eswäre im Sinne aller Beteiligten wenn ein Moderator hier ab und zu etwaige Mißverständnisse oder falsch verstandene Themen zu jeweilig verfügbarer Software dokumentieren könnte, dann würden diverse Spinner hier gar keinen Auftritt in Erwägung ziehen. Wie überall in verschiedenen Bereichen des Lebens braucht es jemanden der zu diversen Themen Stellung nimmt und Redeund Antwort steht. Dies sollte auch im Sinne von der von mir geschätzten GAOTD-Seite sein. Weiters würde dieser Schritt die Qualität der Seite deutlich steigern, die nötige Fachkompetenz natürlich vorausgesetzt.

Vielen Dank und einen schönen Sonntag noch!

mfG
Protecus

Antworten   |   Protecus  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#3

... nützt ja nichts, dann meldet er (iboT - ich musste es so schreiben, sonst wäre es ja heraus gefiltert worden) sich unter einem anderen Namen an und meckert weiter herum. Am besten ist, solche Typen zu ignorieren, das ärgert sie am meisten.

Antworten   |   Trixi  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#2

Software ist übersichtlich und gut strukturiert. Allerdings benutzt die Software nur einen CPU-Kern, somit ist die Software nur für kurze PW ohne Sonderzeichen geeignet.

Antworten   |   Bernard  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
#1

Liebe GAOTD-Benutzer,
bitte beachtet, dass ab sofort alle Kommentare, die das Wort 'Tobi' enthalten, automatisch als Spam erkannt und aussortiert werden. Sie erscheinen somit nicht mehr in der Moderationsschlange.
Ich wünsche einen schönen Sonntag!
Der Editor

Antworten   |   Editor  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (0)
Kommentar hinzufügen
Top-Kommentare auf Englisch
#5

I tested this prog with
- Win XP Pro @ Pentium 4/2,8 GHz, 2 GB RAM
- Win 7 64 Bit @ Core i7 U620 (mobile version), 4 GB RAM

Installation and activation on both systems without problems (Win 7: "Install as admin" for Setup.exe and Activate.exe!).

The speed of KRyLack Archive Password Recovery on both systems is horrible slow – compared with Elcom Soft Advanced Archive Password Recovery (very old version 4.50):

I made a 150 MB RAR with a 4 digit password (1234) and told both programs to try passwords from 0000 to 9999.

Results @ Pentium 4:

Elcom Soft Advanced Archive Password Recovery: 18 pws/min
KRyLack Archive Password Recovery: Less than 1 password/minute

Elcom Soft Advanced Archive Password Recovery got the password in 1 min + 8 secs.
KRyLack Archive Password Recovery got the pw after 44 minutes.

With the laptop with Core i7 KRyLack got the pw after 45 minutes.
The Core i7 U620 has 2 real cores = 4 virtual cores. The CPU Usage at the Core i7 was about 26 % (average), even the priority setting in CRyLack was "High". The CPU Usage at the Pentium 4 was about 75 % (priority setting "Medium").

Remember, the password was just 1234 and I told both programs to search for a password between 0000 and 9999. Now try to imagine how long KRylack needs to recover a password with unknown length, including Latin, caps, digits and symbols. Forget about it!

Sorry for my shitty little English and sorry to you KRyLack guys, your program is useless! Try to learn from Elcomsoft!

Ebola  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (+104)
#4

After installation and activation, a somewhat gaudy interface was presented.
To test, a zip file password protected by PK ZIP v2.0, the old standard, was handled with ease, running at over 4000 password per second, but surprisingly not taking full advantage of the CPU’s quad core capabilities.
When presented with a zip file protected using AES it informed me it could not handle it!

About 10 years ago, a zip file protected by a long password contained information I needed to extract. The program I was attempting to crack it with, was considered to be a particularly good one, it informed me that it could take up to 4000 years to crack. I cracked it, but I’m no Alan Turing, I did it using a “Known-plaintext Attack” and I cannot see that this method is available in this program, a zip files greatest vulnerability!

In testing an rar file it ran at about 18 password per second, both this and the zip file would tested using brute force.

It always amuses me when people say how weak the protection is in these types of files, they've obviously never tried to crack one that has a decent length of password!
If your government lets you, and you really need to be secure try PGP, now that’s secure.
Possibly this program would be some use if you have a collection of old protected zip files or rar files but other than that it doesn't seem to offer too much for the price.

OldScotty  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (+68)
#3

No CUDA support. That makes this 10 times slower than cRARk. Seriously, GPU-password cracking is a must. Password cracking is the place where parallel processing works wonders.

Fum  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (+30)
#2

I downloaded a small RAR file the other day and forgot to check whether or not it was encrypted. Unfortunately, it was.

WOW I thought, seeing today’s offering, downloaded it, and using my Windows 7, quad core, 6 Gig of RAM computer, setting priority to ‘high’, waited for the password.

The RAR file was less than 7 kb in size, and now over 2 hours later, I am still waiting…..? Also worried that I didn’t include ‘symbols’ in my choices, so not looking good. Will update if it works, but definitely SLOW!

Keith Alston  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (+27)
#1

mike #10
It is hard to imagine the huge numbers involved until you do the maths; using the simple formula
n!/r!(n-r)!, where n is the number of characters in our password and r is the number of printable characters at our disposal. For a 12 character password using all 96 printable characters, we can produce more than 6*10^14 passwords. If my sums are correct, at 40,000 passwords per second it would take just short of 500 years!
When you refer to credit cards all that is required is the pin number, a four character pin number using 40,000 passwords per second should be cracked in approximately 15 seconds, just showing why the password length is so important.
I must admit these figures surprised even me; it has been more than 50 years since I studied most of my mathematics, so I have checked and double checked my calculations and I can't find any fault, just hope to God it's not senility!
Just to clarify matters a ”Known-plaintext Attack” is one where you know the contents of a protected file. For instance, if someone had protected a text file say, containing a well-known nursery rhyme and we knew it, then it would only take seconds to find the password.
Let me end by saying how much I enjoy your comments and courteous way you present them.

OldScotty  –  8 years ago  –  War dieser Kommentar hilfreich? Ja | Nein (+24)

iPhone Angebote »

Up Slide Down Giveaway
Up Slide Down is a simple & very challenging puzzle game.
$0.99 ➞ kostenlos
Backup Contacts + Share Giveaway
This app allows you to backup the contacts of your address book and share them!
$3.99 ➞ kostenlos
Gymster+ Weight Lifting Log Giveaway
Erlauben Sie uns Ihnen Gymster zu bescreiben!
$1.99 ➞ kostenlos
woohoo clock Giveaway
Woohoo Mobile is an app that gives adorable visual indication of when it is ok to wake up.
$0.99 ➞ kostenlos
Colorzzle Giveaway
Easy-to-play color puzzles.
$0.99 ➞ kostenlos

Android Angebote »

Cartoon Craft Giveaway
Orcs and Humans are facing the huge battle.
$0.99 ➞ kostenlos
Super Dangerous Trap Giveaway
Run and jump through the traps and enemies.
$0.99 ➞ kostenlos
The Last Maverick - Survival PRO Giveaway
The Last Maverick: Survival – an original story-driven free online ocean raft survival game!
$0.99 ➞ kostenlos
Italian Translator Giveaway
An English to Italian translator app.
$1.49 ➞ kostenlos
Digital Song Watchface Giveaway
A watch interface for Android.
$0.99 ➞ kostenlos